20.01.2011 / Sport / Seite 16

Laufschuhe als Ehrenpreis

Am Wochenende wird die Ausnahmeleichtathletin Siegfriede Weber-Dempe bestattet

Klaus Huhn
Siegfriede Weber-Dempe war die erste deutsche Leichtathletin, die mit dem 1953 in der DDR gestifteten Titel »Meister des Sports« ausgezeichnet worden war, und selbst aus westlichen Gefilden gratulierte man ihr dazu. Am vergangenen Mittwoch ist sie im Alter von 96 Jahren gestorben. Am Wochenende wird die Weimarer Hürdensprinterin zu Grabe getragen und man erwartet viele, die sie auf diesem letzten Weg begleiten werden. 1931 war sie Mitglied im Weimarer Turnerbund geworden und hatte bald darauf in Jena ein Pädagogikstudium begonnen. Das bot ihr alle Möglichkeiten ihre Leidenschaft für die Leichtathletik zu pflegen. Auf den Aschenbahnen hatte sie ihre Liebe zum 80-Meter-Hürdensprint entdeckt. Als sie 1937 ihren ersten deutschen Titel erkämpfte, wurde sie vor allem wegen der Zeit gefeiert: Die 11,7 Sekunden lagen nur eine Zehntelsekunde über dem Weltrekord! 1937 startete sie in Paris und 1939 in ­Wien und holte sich beide Male den Titel einer Studentenweltmei...

Artikel-Länge: 3097 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen

Bitte einloggen

Abo abschließen

  • Gedruckt

    Printabo

    Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €
  • Online

    Onlineabo

    24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

    18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €
  • Verschenken

    Geschenkabo

    Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Kurzzeitabo abschließen

Zur aktuellen Ausgabe