08.12.2010 / Ausland / Seite 6

Argentinien erkennt Palästina an

Regierung in Buenos Aires folgt mit Entscheidung dem Nachbarstaat Brasilien

Andreas Knobloch, Cancún
Nach Brasilien hat am Wochenende auch Argentinien den Staat Palästina in den Grenzen von 1967 anerkannt. Zudem erklärte mit Uruguay ein weiteres Mitgliedsland des südamerikanischen Integrationsbündnisses Mercosur, im kommenden Jahr dem Schritt seiner beiden Nachbarn folgen zu wollen.

Die Entscheidung, Palästina als »freien und unabhängigen Staat« anzuerkennen sei mit den Mercosur-Partnern Brasilien und Uruguay abgestimmt worden, erklärte Argentiniens Außenminister Héctor Timerman am Montag in Buenos Aires. Man sei gemeinsam zu dem Entschluß gelangt, daß der Moment für diesen Schritt gekommen sei.

Nach dem Sechs-Tage-Krieg zwischen Israel und den arabischen Staaten Ägypten, Jordanien und Syrien 1967 waren Ost-Jerusalem, das Westjordanland und der Gazastreifen von Israel besetzt worden, die Gebiete die nun von Argentinien und Brasilien als Staat Palästina anerkannt wurden.

Die Palästinenser zeigten sich erfreut. »Ich m...

Artikel-Länge: 3473 Zeichen

Willkommen bei der Tageszeitung junge Welt

Zum Aufrufen dieser Seite ist ein Onlineabo erforderlich.

Bitte einloggen

Hilfe und Informationen

Abo abschließen

Welche Vorteile bietet ein Onlineabo?

  • Zugriff auf das Archiv seit 1997, alle Artikel und Recherchewerkzeuge.
  • E-Mail-Abo im Text-, HTML- oder E-Pub-Format.
  • Zugriff auf Seiten im PDF-Format.
  • Verwalten eigener Lesezeichen.

Zur aktuellen Ausgabe