10.07.2010 / Aktion / Seite 16

Der Pol Pot von Havanna

Dietmar Koschmieder
Deutschland soll das Land der Dichter und Denker sein, liest man gelegentlich. Kuba hingegen soll das Land des Diktators und des Henkers sein, war am vergangenen Wochenende dem Neuen Deutschland zu entnehmen (»Ein Universum – dann leider nur ein Weltbild« von Uwe Stolzmann, ND, 3./4. Juli 2010). Wobei keineswegs der Diktator und Henker Batista gemeint ist, sondern zwei derjenigen, die ihn davongejagt haben. Der Autor arbeitete sich an dem neuen Buch von Eduardo Galeano ab. Schon eine Woche zuvor hatte das ND bei einer Buchbesprechung über eine DDR-Untergrundgruppe erstaunliche Erkenntnisse verbreitet: »Lieber von den Faschisten erschlagen werden, als selbst Faschist sein! Lieber von den Kommunisten erschlagen werden, als selbst Kommunist sein« (»Feindschaft oder Versöhnung« von Gunnar Decker, ND, 26./27. Juni 2010). Auf die deshalb aufgeworfene Frage »Sag mir wo du stehst!« (jW vom 3./4. Juli 2010) kam umgehend die Antwort: Jetzt werden die Massaker...

Artikel-Länge: 3348 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen

Bitte einloggen

Abo abschließen

  • Gedruckt

    Printabo

    Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

    37,90 Euro/Monat Soli: 47,90 €, ermäßigt: 27,90 €
  • Online

    Onlineabo

    24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

    16,90 Euro/Monat Soli: 21,90 €, ermäßigt: 10,90 €
  • Verschenken

    Geschenkabo

    Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

    37,90 Euro/Monat Soli: 47,90 €, ermäßigt: 27,90 €

Kurzzeitabo abschließen

Zur aktuellen Ausgabe