01.06.2010 / Schwerpunkt / Seite 3

Kleine deutsche Presseschau

»Ein Schiff voller Narren« unterwegs im »Abenteuerurlaub«

Michael Borgstede berichtete in der Springer-Zeitung Die Welt am Samstag über »Verblendete Menschenrechtler auf dem Weg nach Gaza«:

Acht Schiffe sollen Hilfsgüter in den Gazastreifen bringen. Doch die Flotte will vor allem provozieren.

Das Internetportal www.welt.de verbreitete am Sonntag den Text »Ein Schiff voller Narren«von Richard Herzinger:

Henning Mankell wollte unbedingt an Bord sein, wenn eine Flottille aus acht mit Hilfsgütern und Hunderten von pro-palästinensischen Aktivisten (darunter Abgeordnete der deutschen Linkspartei) bepackten Schiffen die israelische Blockade des Gazastreifens von der See aus zu durchbrechen versucht. Die Situation in Gaza sei »entsetzlich«, es gleiche einem »Freiluftgefängnis«. Die Lage dort weise »erschreckend viele Parallelen mit Südafrika unter der Apartheid« auf, begründete der berühmte schwedische Krimiautor seine Teilnahme. (...)<...

Artikel-Länge: 4361 Zeichen

Willkommen bei der Tageszeitung junge Welt

Zum Aufrufen dieser Seite ist ein Onlineabo erforderlich.

Bitte einloggen

Hilfe und Informationen

Abo abschließen

Welche Vorteile bietet ein Onlineabo?

  • Zugriff auf das Archiv seit 1997, alle Artikel und Recherchewerkzeuge.
  • E-Mail-Abo im Text-, HTML- oder E-Pub-Format.
  • Zugriff auf Seiten im PDF-Format.
  • Verwalten eigener Lesezeichen.

Zur aktuellen Ausgabe