12.03.2010 / Ausland / Seite 1

Keine neuen Verhandlungen zu Palästina

Abbas fordert Rücknahme der Siedlungspläne. Netanjahu telefoniert mit Biden und erklärt »Krise« für beendet

Angesichts israelischer Pläne zum Ausbau jüdischer Siedlungen in Ostjerusalem und im Westjordanland machte die palästinensische Seite einen Rückzieher. Wie am Donnerstag bekannt wurde, wird Mahmud Abbas, der Präsident der Palästinensischen Autonomiebehörde, nicht an den Verhandlungstisch zurückkehren, ehe die neuerlichen Siedlungsmaßnahmen nicht gestoppt sind. Darüber habe er die Arabische Liga informiert. Noch am vergangenen Wochenende hatte die PLO (Palästinensische Befreiungsorganisation) beschlossen, nach einer Unterbrechung von über 14 Monaten Verhandlungen unter Moderation der USA aufzunehmen.

Unterdessen zeitigte die weltweite Empörung über die israelischen Bauvorhaben Wir...

Artikel-Länge: 2195 Zeichen

Willkommen bei der Tageszeitung junge Welt

Zum Aufrufen dieser Seite ist ein Onlineabo erforderlich.

Bitte einloggen

Hilfe und Informationen

Abo abschließen

Welche Vorteile bietet ein Onlineabo?

  • Zugriff auf das Archiv seit 1997, alle Artikel und Recherchewerkzeuge.
  • E-Mail-Abo im Text-, HTML- oder E-Pub-Format.
  • Zugriff auf Seiten im PDF-Format.
  • Verwalten eigener Lesezeichen.

Zur aktuellen Ausgabe