25.11.2009 / Schwerpunkt / Seite 3

Konferenz: Bomb, bomb, bomb Iran

Im Oktober 2008 warb die »Stop the Bomb Kampagne« mit der Lüge »Schon zu Weihnachten könnte die Islamische Republik Iran eine Atomwaffe haben«. Stichwortgeber war der ehemalige Beamte im Verteidigungsministerium, Hans Rühle (Foto). So richtig zurückgenommen haben die Initiatoren der Kampagen, unter ihnen der Exlinke Matthias Küntzel, der inzwischen zum Experten für alles mögliche avanciert ist, die Lüge bis heute nicht. Aber sie scheinen sich zu genieren, noch einmal hinter Rühle herzulaufen, der soeben in der FAZ bekanntgegeben hat, daß es »nur noch noch eine Frage von Tagen« sei, bis der Iran Atomwaffen besitzt.

Überhaupt reden die Wortführer der Kampagne derzeit wenig von der iranischen B...

Artikel-Länge: 2229 Zeichen

Willkommen bei der Tageszeitung junge Welt

Zum Aufrufen dieser Seite ist ein Onlineabo erforderlich.

Bitte einloggen

Hilfe und Informationen

Abo abschließen

Welche Vorteile bietet ein Onlineabo?

  • Zugriff auf das Archiv seit 1997, alle Artikel und Recherchewerkzeuge.
  • E-Mail-Abo im Text-, HTML- oder E-Pub-Format.
  • Zugriff auf Seiten im PDF-Format.
  • Verwalten eigener Lesezeichen.

Zur aktuellen Ausgabe