12.11.2009 / Wissenschaft & Umwelt / Seite 15

Dickere Fische für Palästina. Ein trilateraler Forschungsverbund

Jerusalem. Tilapien sind Buntbarsche. Unter 18 Grad Wassertemperatur läuft bei ihnen nichts. Darüber vermehren sie sich rasant. Fast das ganze Jahr hindurch werden in den Mäulern der Tilapia-Weibchen Tausende ausgebrütet. »Setzt man im Frühjahr fünf Tilapia-Paare aus und überläßt sie sich selbst, sind es im Herbst schon 200000 Tiere«, sagt Klaus Becker von der Uni Hohenheim.

Als Eiweißlieferanten taugen die Fische nur, wenn man ihre Vermehrung stoppt. In den Verbreitungsgebieten (Afrika und Vorderasien) wird Jungtieren zu diesem Zweck über das Futter 17-Methyltestosteron verabreicht, und alle entwickeln sich zu funktionalen Männchen. In der EU ist das verboten. Neben Umweltrisiken besteht der Verdacht, daß das synthetische Testosteron für ...

Artikel-Länge: 2377 Zeichen

Willkommen bei der Tageszeitung junge Welt

Zum Aufrufen dieser Seite ist ein Onlineabo erforderlich.

Bitte einloggen

Hilfe und Informationen

Abo abschließen

Welche Vorteile bietet ein Onlineabo?

  • Zugriff auf das Archiv seit 1997, alle Artikel und Recherchewerkzeuge.
  • E-Mail-Abo im Text-, HTML- oder E-Pub-Format.
  • Zugriff auf Seiten im PDF-Format.
  • Verwalten eigener Lesezeichen.

Zur aktuellen Ausgabe