09.11.2009 / Thema / Seite 10

Ringen um die DDR

Rede. »Die Öffnung der Staatsgrenze der DDR am 9. November 1989 – ein Ereignis von historischer Tragweite und widersprüchlichem politischen Charakter« (Teil II)

Egon Krenz
Wir dokumentieren die Rede, die Egon Krenz am 24.10.2009 auf dem 24. Grenzertreffen in Petershagen bei Berlin gehalten hat. Krenz wurde im Oktober 1989 Nachfolger Erich Honeckers als Generalsekretär des ZK der SED und Staatsratsvorsitzender. Kürzlich erschien bei editionost, Berlin, eine Neuauflage seines Buches »Herbst ’89«.

In den Jahren von 1974 bis 1982, als Breschnew quasi fast ein Jahrzehnt als kranker Mann das Land regierte, oder besser gesagt: Nicht regierte, war die UdSSR im Wettbewerb mit den USA ins Hintertreffen geraten. Das hatte auch Auswirkungen auf den RGW und damit auch auf die DDR.

Gorbatschow übernahm die Verantwortung für das Land, nachdem innerhalb von nur drei Jahren drei Generalsekretäre verstorben waren: Breschnew, Andropow und Tschernenko. Angesichts der Tatsache, daß in unseren Ländern die Politik leider viel zu stark nur auf den ersten Mann an der Spitze zugeschnitten war, hatte der Tod von drei Generalsekretären in Folg...



Artikel-Länge: 26202 Zeichen

Willkommen bei der Tageszeitung junge Welt

Zum Aufrufen dieser Seite ist ein Onlineabo erforderlich.

Bitte einloggen

Hilfe und Informationen

Abo abschließen

Welche Vorteile bietet ein Onlineabo?

  • Zugriff auf das Archiv seit 1997, alle Artikel und Recherchewerkzeuge.
  • E-Mail-Abo im Text-, HTML- oder E-Pub-Format.
  • Zugriff auf Seiten im PDF-Format.
  • Verwalten eigener Lesezeichen.

Zur aktuellen Ausgabe