22.04.2009 / Ausland / Seite 6

Mossad-Agent aufgeflogen

Libanesischer Exgeneral als Topspion des israelischen Geheimdienstes enttarnt

Jürgen Cain Külbel
Ein »großer Fisch«, triumphierte Libanons Tageszeitung As Safir am Wochenende, sei dem Inlandsgeheimdienst ins Netz gegangen. Der Spionageabwehr war es in Kooperation mit der Widerstandsbewegung Hisbollah gelungen, den libanesischen Exgeneral Adib Al-Alaalam nach anderthalb Jahren Observation als einen der Topagenten des israelischen Geheimdienst Mossad im Zedernstaat zu überführen. Alaalam, in den Medien bereits als »historischer Spion« bezeichnet, gilt als »Koordinator« verschiedener Agentenzellen. »Wir stehen vor einem professionellen und gut ausgebildeten Netzwerk«, dessen »Hauptziel das Durchbrechen der Sicherheit der Hisbollah und ihrer Kader in besonders sensiblen Punkten war. Die Untersuchung wird eine lange Zeit dauern«, hieß es zu Beginn der Woche aus Sicherheitskreisen.

Am Montag enthüllte die Tageszeitung Al-Hayat, daß Alaalam auch in Autobombenattentate verwickelt sei, die Libanon in den letzten Jahren erschütterten: Am 26. Mai 2006 jagten d...

Artikel-Länge: 3753 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen

Bitte einloggen

Abo abschließen

  • Gedruckt

    Printabo

    Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

    37,90 Euro/Monat Soli: 47,90 €, ermäßigt: 27,90 €
  • Online

    Onlineabo

    24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

    16,90 Euro/Monat Soli: 21,90 €, ermäßigt: 10,90 €
  • Verschenken

    Geschenkabo

    Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

    37,90 Euro/Monat Soli: 47,90 €, ermäßigt: 27,90 €

Kurzzeitabo abschließen

Zur aktuellen Ausgabe