19.07.2008 / Inland / Seite 5

Imker auf der Straße

Hunderte Bienenzüchter protestieren vor Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit gegen Wiederzulassung von Insektengift der Bayer AG

Max Eckart
Hunderte Imker aus ganz Deutschland und dem europäi­schen Ausland haben am Freitag in Braunschweig für ein Verbot der Insektengifte Clothianidin und Imidacloprid sowie für strengere Zulassungsverfahren von Pflanzenschutzmitteln demonstriert. Honigbienen müßten besser geschützt werden, forderten Redner vor dem Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit. Die Behörde ist für die Zulassung von Insektiziden zuständig.

Einige Demonstranten führten Transparente mit Aufschriften wie »Nervengift in den Giftschrank und nicht auf die Äcker« mit. Andere trugen einen Holz­galgen, an dem die Biene Maja baumelte. Zu der Kundgebung hatten neben Imkerorganisationen die Verbände Demeter und Bioland aufgerufen. Auch das Pestizid-Aktions-Netzwerk PAN und der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) forderten Bundeslandwirtschaftsminister Horst Seehofer auf, alle Pestizide mit den die Bienen gefährdenden Insektengiften umgehend zu verbieten. Von den G...

Artikel-Länge: 4328 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen

Bitte einloggen

Abo abschließen

  • Gedruckt

    Printabo

    Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

    37,90 Euro/Monat Soli: 47,90 €, ermäßigt: 27,90 €
  • Online

    Onlineabo

    24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

    16,90 Euro/Monat Soli: 21,90 €, ermäßigt: 10,90 €
  • Verschenken

    Geschenkabo

    Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

    37,90 Euro/Monat Soli: 47,90 €, ermäßigt: 27,90 €

Kurzzeitabo abschließen

Zur aktuellen Ausgabe