30.06.2008 / Titel / Seite 1

Angriff auf Iran geprobt

Knut Mellenthin
Israelische Politiker haben am Wochenende erneut mit Angriffen auf den Iran gedroht. Zuvor hatte eine Reihe hochrangiger US-Militärs Israel besucht. So erklärte unter anderen der frühere Chef des Geheimdienstes, Schabtai Schawit, gegenüber dem Londoner Sunday Telegraph, daß der Regierung in Tel Aviv nur noch zwölf Monate Zeit blieben, um die iranischen Atomanlagen zu zerstören. Anderenfalls würde Israel riskieren, selbst mit Nuklearwaffen angegriffen zu werden.

Generalmajor Isaak Ben-Israel, Abgeordneter der Kadima-Partei von Ministerpräsident Ehud Olmert, erklärte in einem Interview des aktuellen Spiegel (30.6.): »Wenn nötig, werden wir Gewalt anwenden.« Vielleicht werde die Militäraktion schwieriger sein als die Zerstörung des irakischen Reaktors Osirak im Jahr 1981, »aber es ist lösbar. Wir könnten es schon heute tun«. Auf die Frage, wann der Zeitpunkt gekommen sei, antwortete der Militär: »Die Geheimdienste werden dafür sorgen, daß wir es ...

Artikel-Länge: 3397 Zeichen

Willkommen bei der Tageszeitung junge Welt

Zum Aufrufen dieser Seite ist ein Onlineabo erforderlich.

Bitte einloggen

Hilfe und Informationen

Abo abschließen

Welche Vorteile bietet ein Onlineabo?

  • Zugriff auf das Archiv seit 1997, alle Artikel und Recherchewerkzeuge.
  • E-Mail-Abo im Text-, HTML- oder E-Pub-Format.
  • Zugriff auf Seiten im PDF-Format.
  • Verwalten eigener Lesezeichen.

Zur aktuellen Ausgabe