12.03.2008 / Ansichten / Seite 8

Ungefragter des Tages: Yoram Ben-Zeev

Für deutsche Medien stellt Gaza kein Problem dar«. So überschrieb die israelische Tageszeitung Haaretz einen Bericht über den »Public-Relations«-Besuch des neuen israelischen Botschafters in Deutschland, Yoram Ben-Zeev, vergangene Woche in München bei führenden Redakteuren des Bayerischen Rundfunks, der Süddeutschen Zeitung und des Focus-Magazins. Verwundert merkte die israelische Haaretz an, daß die deutschen Redakteure dabei keine einzige Frage zur hochaktuellen Gaza-Krise gestellt haben, weder zum israelischen Massaker an Palästinensern, noch zu den Kassam-Raketenabschüssen. Dafür stellten die Reda...

Artikel-Länge: 1914 Zeichen

Zum Aufrufen dieser Seite ist ein Onlineabo erforderlich

Jetzt die junge Welt abonnieren und Zugriff auf alle Artikel erhalten!

Bitte einloggen

Hilfe und Informationen

Abo abschließen

Welche Vorteile bietet ein Onlineabo?

  • Zugriff auf das Archiv seit 1997, alle Artikel und Recherchewerkzeuge.
  • E-Mail-Abo im Text-, HTML- oder E-Pub-Format.
  • Zugriff auf Seiten im PDF-Format.
  • Verwalten eigener Lesezeichen.

Zur aktuellen Ausgabe