01.03.2008 / Thema / Seite 10

Epoche des Gewaltdiktats

Aus militärpolitischer Sicht war der NATO-Luftkrieg gegen Jugoslawien eine ­historische Zäsur. Die Mißachtung der UNO und des Völkerrechts verlangt neue Überlegungen für Rußlands Sicherheit

Machmut Achmetowitsch Garejew
Am 19. Januar hielt der Präsident der Akademie für Militärwissenschaften Rußlands, Armeegeneral Machmut Garejew, in diesem wahrscheinlich wichtigsten sicherheitspolitischen Think-tank seines Landes eine militärpolitische Grundsatzrede. Darin entwickelt er die Konzeption der russischen Sicherheitspolitik für die kommenden zehn bis 15 Jahre, gleichsam als Empfehlung für das »Militärprogramm« des künftigen Präsidenten. Anwesend waren führende russische Politiker und Militärs, unter ihnen der Generalstabschef der Streitkräfte Juri N. Balujewski und der stellvertretende Außenminister Sergej Kisljak. jW dokumentiert Auszüge des Textes, der auf deutsch vollständig im Internet auf der Website der »Dresdener Studiengemeinschaft Sicherheitspolitik« (DSS) veröffentlicht wurde:sicherheitspolitik-dss.de. Wir danken der Studiengemeinschaft und den beiden Übersetzern Egbert Lemcke und Frank Preiß für die freundliche Genehmigung zum Nachdruck. Die Veröffentlichung erfolgt mit Zustimmung der in Mo...sicherheitspolitik-dss.de.

Artikel-Länge: 27327 Zeichen

Willkommen bei der Tageszeitung junge Welt

Zum Aufrufen dieser Seite ist ein Onlineabo erforderlich.

Bitte einloggen

Hilfe und Informationen

Abo abschließen

Welche Vorteile bietet ein Onlineabo?

  • Zugriff auf das Archiv seit 1997, alle Artikel und Recherchewerkzeuge.
  • E-Mail-Abo im Text-, HTML- oder E-Pub-Format.
  • Zugriff auf Seiten im PDF-Format.
  • Verwalten eigener Lesezeichen.

Zur aktuellen Ausgabe