21.12.2006 / Ausland / Seite 8

»Netz staatlich sanktionierter Terror- und Drogengeschäfte«

CIA-Agenten, Playboys, Trickbetrüger, falsche Waffenhändler. Neue Erkenntnisse zum 11. September 2001. Ein Gespräch mit Mathias Bröckers

Ralf Wurzbacher
Mathias Bröckers ist Journalist und hat gemeinsam mit Andreas Hauß das Buch »Fakten, Fälschungen und die unterdrückten Beweise des 11.9.« veröffentlicht

Der Journalist Daniel Hopsicker hat in seinem Buch »Welcome to Terrorland« »alte Bekanntschaften« von Mohammed Atta, einem der vermeintlichen Terrorflieger des 11. September 2001, aufgespürt. Einer davon soll der Deutsche Wolfgang Bohringer sein (siehe auch jW vom 17. November). Wer ist dieser Mann?

Hopsicker ist im Zuge seiner langjährigen Recherchen in Florida, vor allem im Umfeld der Huffman-Aviation-Flugschule in Venice Beach, auf eine Gruppe von Europäern gestoßen, die zu den sogenannten Hijackern vom 11. September beste Kontakte unterhielt. Dazu zählten auch einige Deutsche, einer davon besagter Bohringer, ein Pilot, der die US-Staatsbürgerschaft besitzt. Hopsicker hat zahlreiche Indizien ans Tageslicht befördert, daß Huffman-Aviation eine Tarnfirma ist, die in eine Art staatlich sanktionier...

Artikel-Länge: 4349 Zeichen

Willkommen bei der Tageszeitung junge Welt

Zum Aufrufen dieser Seite ist ein Onlineabo erforderlich.

Bitte einloggen

Hilfe und Informationen

Abo abschließen

Welche Vorteile bietet ein Onlineabo?

  • Zugriff auf das Archiv seit 1997, alle Artikel und Recherchewerkzeuge.
  • E-Mail-Abo im Text-, HTML- oder E-Pub-Format.
  • Zugriff auf Seiten im PDF-Format.
  • Verwalten eigener Lesezeichen.

Zur aktuellen Ausgabe