27.10.2006 / Ansichten / Seite 8

Onanisten in Kabul

Die Bild-Zeitung und die Totenkopf-Fotos

Jürgen Elsässer
Um zu wissen, daß Soldaten in der Regel kaputte Wichser sind, hätte es der jüngsten Meldungen von der Afghanistan-Front nicht bedurft. Schon in den Zeiten der militärisch kastrierten Bonner Republik schmierten frustrierte Kommißler den Novizen in der Grundausbildung Zahnpasta unter die Vorhaut. Heutzutage müssen sich die armen Würstchen mit einem Totenschädel aufgeilen. Wenn das so weitergeht, kann der Kannibale von Rothenburg demnächst an der Führungsakademie das fachgerechte Filetieren gut abgehangener Landserorgane unterrichten.

Der Vorgang zeugt zwar vom sexuellen Elend der kasernierten Jugend. Aber mit den wirklichen Scheußlichkeiten des sogenannten Antiterrorkrieges – Stichworte: BND, KSK, Al Masri, Kurnaz – hat er nichts zu tun. Welcher Teufel hat die Bild-Redaktion geritten, die drei Jahre alten Fotos so zu skandalisieren, daß ...

Artikel-Länge: 2631 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen

Bitte einloggen

Abo abschließen

  • Gedruckt

    Printabo

    Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

    37,90 Euro/Monat Soli: 47,90 €, ermäßigt: 27,90 €
  • Online

    Onlineabo

    24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

    16,90 Euro/Monat Soli: 21,90 €, ermäßigt: 10,90 €
  • Verschenken

    Geschenkabo

    Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

    37,90 Euro/Monat Soli: 47,90 €, ermäßigt: 27,90 €

Kurzzeitabo abschließen

Zur aktuellen Ausgabe