30.08.2006 / Ansichten / Seite 8

Kriegstreiber des Tages: Donald Rumsfeld

Auf diese Nachricht hatte die Welt gewartet: Die USA können auch einen dritten (Angriffs-)Krieg gleichzeitig führen. Bei einem Truppenbesuch im US-Bundesstaat Nevada hat der Kriegsherr im Pentagon, Donald Rumsfeld, erklärt, daß das US-Militär trotz »umfangreichen Engagements im Irak und in Afghanistan« nicht überfordert sei. Die Einschätzung vieler Experten, daß Washington derzeit keinen weiteren Krieg führen könnte, sei »nicht korrekt«, so Rumsfeld.

Sein Säbelrasseln kommt zwei Tage vor Ablauf der Frist, die der UN-Sicherheitsrat dem Iran zur Einstellung seiner Urananreicherung gesetzt hatte. Das Neue Rom hat beschlossen, im Nahen und Mittleren Osten eine Pax A...

Artikel-Länge: 2102 Zeichen

Willkommen bei der Tageszeitung junge Welt

Zum Aufrufen dieser Seite ist ein Onlineabo erforderlich.

Bitte einloggen

Hilfe und Informationen

Abo abschließen

Welche Vorteile bietet ein Onlineabo?

  • Zugriff auf das Archiv seit 1997, alle Artikel und Recherchewerkzeuge.
  • E-Mail-Abo im Text-, HTML- oder E-Pub-Format.
  • Zugriff auf Seiten im PDF-Format.
  • Verwalten eigener Lesezeichen.

Zur aktuellen Ausgabe