21.08.2006 / Inland / Seite 4

Libanon-Einsatz: Entscheidung Ende August

Widersprüche zwischen Aussagen Merkels und Jungs

Die Bundesregierung wird voraussichtlich am 30. August über die deutsche Beteiligung an der UN-Truppe im Libanon entscheiden. Dies kündigte Verteidigungsminister Franz Josef Jung (CDU) am Samstag bei einem Truppenbesuch in Rostock-Laage an. Die Bundesregierung hat angeboten, zur Sicherung der libanesischen Seegrenze einen starken Marineverband ins Mittelmeer zu entsenden. Jung begrüßte den jetzt vorliegenden ersten Entwurf der neuen Einsatzregeln, die auf ein »robustes Mandat« hinausliefen. Ein solches Mandat sei notwendig, da bisherige reine Beobachtermissionen erfolglos geblieben seien, sagte der Minister. Das »robuste Mandat« bedeute, »daß man im Zweifel auch kampffähig sein muß«.

SPD-Chef Kurt Beck äußerte Verständnis für die Sorgen vieler Deutscher wegen des geplanten Einsatzes. Er halte die Entscheidung der Bundesr...

Artikel-Länge: 2588 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen

Bitte einloggen

Abo abschließen

  • Gedruckt

    Printabo

    Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

    37,90 Euro/Monat Soli: 47,90 €, ermäßigt: 27,90 €
  • Online

    Onlineabo

    24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

    16,90 Euro/Monat Soli: 21,90 €, ermäßigt: 10,90 €
  • Verschenken

    Geschenkabo

    Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

    37,90 Euro/Monat Soli: 47,90 €, ermäßigt: 27,90 €

Kurzzeitabo abschließen

Zur aktuellen Ausgabe