11.08.2006 / Ausland / Seite 6

Vergessener Krieg in Gaza

Palästinenser diskutieren Möglichkeit der Selbstauflösung der Autonomiebehörde

Rainer Rupp
Der Krieg im Libanon dürfe nicht von den Ereignissen im Gazastreifen ablenken, warnte UNO-Generalsekretär Kofi Annan Mittwoch abend (Ortszeit) in New York. Zugleich unterstrich er »die dringende Notwendigkeit, eine Lösung für die aktuelle Krise in den besetzten palästinenischen Territorien zu finden«. Das Töten von Zivilisten, einschließlich vieler Kinder in Gaza, durch die Israelis sei »durch absolut nichts zu rechtfertigen«, erklärte Annans Sprecher. Auch am Mittwoch gab es wieder drei Opfer, als zwei Erwachsene und ein kleines Mädchen bei einem israelischen Luftschlag gegen ein Wohngebiet im Gazastreifen getötet wurden. Seit Beginn der massiven Militärüberfälle am 28.Juni haben die israelischen Truppen bereits mehr als 170 Menschen umgebracht. Besonders...

Artikel-Länge: 2388 Zeichen

Willkommen bei der Tageszeitung junge Welt

Zum Aufrufen dieser Seite ist ein Onlineabo erforderlich.

Bitte einloggen

Hilfe und Informationen

Abo abschließen

Welche Vorteile bietet ein Onlineabo?

  • Zugriff auf das Archiv seit 1997, alle Artikel und Recherchewerkzeuge.
  • E-Mail-Abo im Text-, HTML- oder E-Pub-Format.
  • Zugriff auf Seiten im PDF-Format.
  • Verwalten eigener Lesezeichen.

Zur aktuellen Ausgabe