07.08.2006 / Titel / Seite 1

Israel-Sieg per Dekret?

Rainer Rupp
Bei einer verlustreichen israelischen Kommandoaktion am Samstag nahe der südlibanesischen Hafenstadt Tyrus wurde auch die reguläre libanesische Armee erstmals in Kämpfe mit dem israelischen Aggressor verwickelt. Zugleich protestierten Tausende Menschen von Indonesien über Paris bis London gegen die israelische Aggression im Libanon. Derweil warnten die libanesischen Gesundheitsbehörden, daß die Vorräte in den Krankenhäusern zu Ende gehen. Trotz der mehreren tausend bei israelischen Angriffen Verletzten drohe vielen Hospitälern nun die Schließung.

Auch am Wochenende haben israelische Kampfjets wieder Hunderte Angriffe gegen zivile Ziele in libanesischen Städten geflogen, obwohl selbst israelische Militärexperten sich inzwischen einig sind, daß es der Luftwaffe nicht mehr gelingen kann, Israels Sieg herbeizubomben. Wegen der schweren Verluste – bisher wurden 45 getötete israelische Soldaten gemeldet – geht auch die Bodenoffensive im Südlibanon nur schleppen...

Artikel-Länge: 3204 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen

Bitte einloggen

Abo abschließen

  • Gedruckt

    Printabo

    Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

    37,90 Euro/Monat Soli: 47,90 €, ermäßigt: 27,90 €
  • Online

    Onlineabo

    24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

    16,90 Euro/Monat Soli: 21,90 €, ermäßigt: 10,90 €
  • Verschenken

    Geschenkabo

    Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

    37,90 Euro/Monat Soli: 47,90 €, ermäßigt: 27,90 €

Kurzzeitabo abschließen

Zur aktuellen Ausgabe