27.06.2006 / Titel / Seite 1

Israel droht mit Überfall

Knut Mellenthin
Nach einem Angriff palästinensischer Kämpfer stehen die israelischen Streitkräfte kurz vor einer Großoffensive gegen den Gazastreifen. Panzerverbände haben entlang der Grenze Stellung bezogen. »Die Zeit der Zurückhaltung ist vorbei«, dröhnte Israels Ministerpräsident Ehud Olmert am Montag. Israels »Reaktion« werde »sehr kraftvoll« sein und auf jeden Fall länger als ein paar Tage dauern. Die palästinensische Regierung und Präsident Mahmud Abbas seien für den Zwischenfall verantwortlich, »mit allem, was das beinhaltet«, hatte Olmert schon am Sonntag gedroht. »Wir werden jeden erreichen, wo immer er sich aufhält. Es gibt keine Immunität für irgend jemand.«

Die rechte Opposition spricht von einer palästinensischen »Kriegserklärung«, die mit vollem militärischem Einsatz »beantwortet« werden müsse. Avigdor Lieberman, der Vorsitzende der kleinen, aber einflußreichen rechtsextremen Partei Jisrael Beiteinu (Unser Haus Israel), forderte die Streitkräfte...

Artikel-Länge: 3264 Zeichen

Willkommen bei der Tageszeitung junge Welt

Zum Aufrufen dieser Seite ist ein Onlineabo erforderlich.

Bitte einloggen

Hilfe und Informationen

Abo abschließen

Welche Vorteile bietet ein Onlineabo?

  • Zugriff auf das Archiv seit 1997, alle Artikel und Recherchewerkzeuge.
  • E-Mail-Abo im Text-, HTML- oder E-Pub-Format.
  • Zugriff auf Seiten im PDF-Format.
  • Verwalten eigener Lesezeichen.

Zur aktuellen Ausgabe