11.05.2006 / Ausland / Seite 9

Britische Bahn hat die Kurve gekriegt

Privatisierung teilweise zurückgenommen. Schienennetz wieder staatlich kontrolliert

Antje Gemeinhardt (AFP), London
In der Privatisierungsdebatte um die Deutsche Bahn wird immer wieder das Beispiel Großbritannien zitiert. Dort wurde vor zehn Jahren privatisiert; Netz und Betrieb wurden getrennt. Das erwies sich als Fehlschlag: Jahrelang häuften sich Horrormeldungen über verrottende Gleise und stundenlange Verspätungen. Doch inzwischen haben die britischen Züge offenbar die Kurve bekommen. Schon länger gab es keinen schlimmen Unfall mehr – und immerhin 80 Prozent der Reisenden zeigten sich kürzlich in einer Umfrage zufrieden mit ihrer Zugfahrt. »Das ist die höchste Zufriedenheit seit Jahrzehnten», sagt Jane Cobell vom von der Regierung eigens für verärgerte Bahnkunden gegründeten »Rail P...

Artikel-Länge: 2133 Zeichen

Willkommen bei der Tageszeitung junge Welt

Zum Aufrufen dieser Seite ist ein Onlineabo erforderlich.

Bitte einloggen

Hilfe und Informationen

Abo abschließen

Welche Vorteile bietet ein Onlineabo?

  • Zugriff auf das Archiv seit 1997, alle Artikel und Recherchewerkzeuge.
  • E-Mail-Abo im Text-, HTML- oder E-Pub-Format.
  • Zugriff auf Seiten im PDF-Format.
  • Verwalten eigener Lesezeichen.

Zur aktuellen Ausgabe