15.04.2006 / Wochenendbeilage / Seite 1 (Beilage)

»Israel zieht noch vor 2008 ab«

Gespräch mit dem israelischen Kriegsdienstverweigerer David Zonshein

Andrea Bistrich in Tel Aviv
David Zonsheim verfaßte im Januar 2002 nach einem Einsatz im Gazastreifen als damals 28jähriger Hauptmann der israelischen Armee den »Brief der Frontkämpfer«. Er rief damit die Bewegung »Seruv« (Mut zur Verweigerung – im Internet: www.seruv.org.il) ins Leben. Als »Refusenik« engagiert er sich gegen die anhaltende israelische Besatzungspolitik.


F: Mit Ihrem vor vier Jahren in Haaretz veröffentlichten »Brief der Frontkämpfer« haben sie weit über Israel hinaus Bekanntheit erlangt. Bis heute erhalten die »Refuseniks« Unterstützung. Wie kam es zu dem Schreiben der Verweiger, und worum geht es darin?

Zunächst einmal möchte ich erwähnen, daß ich ein überzeugter Soldat und Offizier einer Eliteeinheit der israelischen Streitkräfte [Israel Defense Forces – IDF] war. Als solcher war ich bereit, jederzeit meinem Land zu dienen und es zu verteidigen. Nach einigen Jahren im Dienst erkannte ich allmählich, daß ich genau dies in den Einsätzen nicht tat. Ich habe nahezu ze...


Artikel-Länge: 15554 Zeichen

Zum Aufrufen dieser Seite ist ein Onlineabo erforderlich

Jetzt die junge Welt abonnieren und Zugriff auf alle Artikel erhalten!

Bitte einloggen

Hilfe und Informationen

Abo abschließen

Welche Vorteile bietet ein Onlineabo?

  • Zugriff auf das Archiv seit 1997, alle Artikel und Recherchewerkzeuge.
  • E-Mail-Abo im Text-, HTML- oder E-Pub-Format.
  • Zugriff auf Seiten im PDF-Format.
  • Verwalten eigener Lesezeichen.

Zur aktuellen Ausgabe