06.01.2006 / Feuilleton / Seite 12

Dem Rad in die Speichen fallen

Versuch eines Nachrufes auf Hans-Jochen Vogel

Klaus Bartl

»Ich habe dies als Gelegenheit gesehen, nicht durch Schweigen mitschuldig zu werden«, gab Hans-Jochen Vogel am 28. März 2000 zu Protokoll des Amtsgerichtes Tiergarten im Strafverfahren gegen seine Person wegen der Mitunterzeichnung eines in jW und taz veröffentlichten Aufrufs an alle Soldaten der Bundeswehr, unter Berufung auf Artikel 4 Absatz 3 des Grundgesetzes jede weitere Beteiligung am Jugoslawien-Krieg zu verweigern und zu desertieren. Und weiter vor Gericht: »Mir ging und geht es getreu den Grundsätzen des ökumenischen Prozesses der Kirchen für Gerechtigkeit, Frieden und Bewahrung der Schöpfung um die konkrete Verhinderung von Zerstörung menschlichen Lebens und seiner Grundlagen.«

Dieses Credo, als Christ und Sozialist nicht nur für sein individuelles Heil verantwortlich zu sein, sondern für das Wohl und Wehe seiner Mitmenschen, für eine gerechtere und friedliche Welt im Großen wie im Kleinen, trieb ihn zeitlebens um. »Freiraum schaffen« nannte ...

Artikel-Länge: 3271 Zeichen

Willkommen bei der Tageszeitung junge Welt

Zum Aufrufen dieser Seite ist ein Onlineabo erforderlich.

Bitte einloggen

Hilfe und Informationen

Abo abschließen

Welche Vorteile bietet ein Onlineabo?

  • Zugriff auf das Archiv seit 1997, alle Artikel und Recherchewerkzeuge.
  • E-Mail-Abo im Text-, HTML- oder E-Pub-Format.
  • Zugriff auf Seiten im PDF-Format.
  • Verwalten eigener Lesezeichen.

Zur aktuellen Ausgabe