04.01.2006 / Ansichten / Seite 8

Verzweifelter des Tages

Mahmud Abbas

Palästinenserpräsident Mahmud Abbas will eine Verschiebung der für den 23. Januar geplanten Parlamentswahl nicht mehr ausschließen. Sollte Israel die Abstimmung in Ost-Jerusalem verhindern, gebe es dazu innerhalb der Palästinenser einen Konsens, sagte er am Montag gegenüber dem Fernsehsender Al Dschasira. Bis dahin hatte Abbas dem Drängen der alten Fatah-Garde, die Wahlen wegen der angespannten Sicherheitslage in Gaza zu verschieben, nicht nachgeben wollen. Bei einem späteren Wahltermin würden sich die Chancen der islamistischen Hamas weiter erhöhen, lautete sein Argument.

Doch es ist nicht nur der Aufschwung der Islamisten, der die Fatah-Führung das Fürchten lehrt, sondern der sich ausbreitend...

Artikel-Länge: 2211 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen

Bitte einloggen

Abo abschließen

  • Gedruckt

    Printabo

    Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

    37,90 Euro/Monat Soli: 47,90 €, ermäßigt: 27,90 €
  • Online

    Onlineabo

    24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

    16,90 Euro/Monat Soli: 21,90 €, ermäßigt: 10,90 €
  • Verschenken

    Geschenkabo

    Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

    37,90 Euro/Monat Soli: 47,90 €, ermäßigt: 27,90 €

Kurzzeitabo abschließen

Zur aktuellen Ausgabe