13.09.2005 / Ansichten / Seite 3

Ungewisse Zukunft

Palästinenser feiern Gaza-Abzug Israels

Werner Pirker

Mit dem Einholen der israelischen Flagge am Hauptquartier der Besatzerarmee in der geräumten Siedlung Neve Dekalim endete am Sonntag abend die 38jährige Besatzung des Gazastreifens durch Israel. Die palästinensische Bevölkerung wußte dies enthusiastisch zu feiern, obwohl sie einer völlig ungewissen Zukunft entgegenblickt.

Einen ersten Vorgeschmack auf die »Unabhängigkeit« erhielten die Bewohner mit der Entscheidung Israels, den Rafah-Grenzübergang zwischen dem Gazastreifen und Ägypten wegen »Renovierungsarbeiten« sechs Monate zu sperren. Das verstärkt die Annahme, daß es sich bei dem geräumten Gebiet eher um ein großes Freiluftgefängnis handelt als um ein Territorium selbstbestimmten Lebens. Ob es danach einen freien Zugang aus Ägypten geben wird, obliegt allein is...

Artikel-Länge: 2467 Zeichen

Willkommen bei der Tageszeitung junge Welt

Zum Aufrufen dieser Seite ist ein Onlineabo erforderlich.

Bitte einloggen

Hilfe und Informationen

Abo abschließen

Welche Vorteile bietet ein Onlineabo?

  • Zugriff auf das Archiv seit 1997, alle Artikel und Recherchewerkzeuge.
  • E-Mail-Abo im Text-, HTML- oder E-Pub-Format.
  • Zugriff auf Seiten im PDF-Format.
  • Verwalten eigener Lesezeichen.

Zur aktuellen Ausgabe