29.08.2005 / Inland / Seite 8

Preisträger des Tages

Der israelische Schriftsteller Amos Oz erhielt den Goethe-Preis der Stadt Frankfurt/Main

Der israelische Schriftsteller Amos Oz hat am Sonntag den Goethe-Preis der Stadt Frankfurt am Main erhalten. Oberbürgermeisterin Petra Roth (CDU) überreichte am 256. Geburtstag des Weltliteraten dem 65jährigen Autoren den mit 50000 Euro dotierten Preis – für sein literarisches Schaffen sowie sein langjähriges politisches Engagement für Frieden im Nahen Osten, wte es in der Begründung hieß.

Angesichts der weitverbreiteten Israel-unkritischen Haltung hierzulande mag die Begründung nicht weiter verwundern, und doch wird nur einmal mehr deutlich, wie sehr selbst banale Begrifflichkeiten auf den Hund gekommen sind. Wen wundert’s, wenn die SPD ihre Beteiligung am Angriffskrieg gegen ...

Artikel-Länge: 2157 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen

Bitte einloggen

Abo abschließen

  • Gedruckt

    Printabo

    Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

    37,90 Euro/Monat Soli: 47,90 €, ermäßigt: 27,90 €
  • Online

    Onlineabo

    24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

    16,90 Euro/Monat Soli: 21,90 €, ermäßigt: 10,90 €
  • Verschenken

    Geschenkabo

    Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

    37,90 Euro/Monat Soli: 47,90 €, ermäßigt: 27,90 €

Kurzzeitabo abschließen

Zur aktuellen Ausgabe