27.04.2005 / Thema / Seite 10

Erneute Demütigung

Mahmud Abbas

Knut Mellenthin

Palästinenser-Präsident Mahmud Abbas hat in der vergangenen Woche der israelischen Zeitung Haaretz sein Leid geklagt: Wie schon im Jahr 2003, als er einige Monate lang Ministerpräsident war, gebe Israel seiner Regierung keine Chance.

»Tag und Nacht machen sie gegen mich in den israelischen Medien Stimmung«, sagte Abbas. Seit er vor gut 100 Tagen am 17. Januar sein Amt antrat, sei keine Minute vergangen ohne Kritik, Beschwerden und Stimmungsmache von israelischer Seite.

Die palästinensische Regierung habe, so Abbas, eine Reihe wichtiger Reformen auf den Gebieten Sicherheit, Finanzen und Verwaltung in Gang gebracht, aber Israel weigere sich, das anzuerkennen. Seine Sicherheitskräfte hätten Dutzende geplanter Anschläge vereitelt, hätten potentielle Attentäter verhaftet, hätten den israelischen Streitkräften beschlagnahmte Waffen und Munition übergeben – ebenfalls ohne dafür Anerkennung zu finden.

Abbas verwies auch darauf, daß Israel die im Februar zugesa...





Artikel-Länge: 15715 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen

Bitte einloggen

Abo abschließen

  • Gedruckt

    Printabo

    Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

    37,90 Euro/Monat Soli: 47,90 €, ermäßigt: 27,90 €
  • Online

    Onlineabo

    24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

    16,90 Euro/Monat Soli: 21,90 €, ermäßigt: 10,90 €
  • Verschenken

    Geschenkabo

    Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

    37,90 Euro/Monat Soli: 47,90 €, ermäßigt: 27,90 €

Kurzzeitabo abschließen

Zur aktuellen Ausgabe