16.03.2005 / Ausland / Seite 6

Strafandrohungen gegen Gymnasiasten

Israelische Schüler wollen Militärdienst in besetzten Gebieten verweigern. Weitere Mauer um Gazastreifen

Rainer Rupp

Mit dem geplanten Abzug Israels aus dem Gazastreifen und aus vier Siedlungen im Westjordanland sei die israelische Besatzung längst nicht beendet, heißt es in einer Petition, die am Montag 250 israelische Abiturienten unterschrieben haben. In dem an Ministerpräsident Ariel Scharon und Verteidigungsminister Schaul Mofas gerichteten Schreiben kündigten die Absolventen renommierter Gymnasien an, daß sie den Militärdienst verweigern werden, weil sie an der Besetzung der Palästinensergebiete nicht teilnehmen wollen. »Die Besetzung dauert jetzt bere...

Artikel-Länge: 1737 Zeichen

Willkommen bei der Tageszeitung junge Welt

Zum Aufrufen dieser Seite ist ein Onlineabo erforderlich.

Bitte einloggen

Hilfe und Informationen

Abo abschließen

Welche Vorteile bietet ein Onlineabo?

  • Zugriff auf das Archiv seit 1997, alle Artikel und Recherchewerkzeuge.
  • E-Mail-Abo im Text-, HTML- oder E-Pub-Format.
  • Zugriff auf Seiten im PDF-Format.
  • Verwalten eigener Lesezeichen.

Zur aktuellen Ausgabe