27.08.2003 / Ausland / Seite 7

Putsch der Generale

Die Roadmap ist gescheitert, weil Ariel Scharon von Anfang an gegen sie gewesen ist

Uri Avnery

Es ist kein Geheimnis, daß die Militärpartei in Israel (und das ist die einzig funktionierende Partei in dem Land) vom ersten Augenblick an gegen den Waffenstillstand palästinensischer Organisationen (Hudna) war, genauso, wie sie gegen die Roadmap war. Ihr mächtiger Propagandaapparat, der alle israelischen Medien einschließt, verbreitete die Botschaft: »Die Hudna ist eine Katastrophe. Jeder Tag der Hudna ist ein schlechter Tag! Die Reduzierung der Gewalt auf beinahe Null ist ein großes Unglück – unter dem Deckmantel der Hudna sammeln sich die terroristischen Organisationen wieder und bewaffnen sich aufs neue. Jeder terroristische Akt, der heute vermieden wird, trifft uns morgen um so härter.«

Das Armeekommando war wie ein Süchtiger ohne seine Drogen. Es war ihm verboten, die von ihm gewünschten Aktionen durchzuführen. Es war gerade dabei, die Intifada zu zerbrechen, der Sieg lag schon hinter der nächsten Ecke. Was fehlte, war nur noch ein ...

Artikel-Länge: 6005 Zeichen

Willkommen bei der Tageszeitung junge Welt

Zum Aufrufen dieser Seite ist ein Onlineabo erforderlich.

Bitte einloggen

Hilfe und Informationen

Abo abschließen

Welche Vorteile bietet ein Onlineabo?

  • Zugriff auf das Archiv seit 1997, alle Artikel und Recherchewerkzeuge.
  • E-Mail-Abo im Text-, HTML- oder E-Pub-Format.
  • Zugriff auf Seiten im PDF-Format.
  • Verwalten eigener Lesezeichen.

Zur aktuellen Ausgabe