26.04.2003 / Ausland / Seite 9

Guardia Civil soll in den Irak

125 Spezialisten von Aznar zur »Aufstandsbekämpfung« vorgesehen

Ralf Streck

Die in Spanien für ihre besondere Brutalität berüchtigte Militärtruppe Guardia Civil soll in den Irak geschickt werden. Zunächst ist geplant, daß 125 Mitglieder der »Einheit zur Aufstandsbekämpfung« (GRS) in den Irak gesandt werden, begleitet von einigen für Logistik und Unterstützung zuständigen Beamten. Konkret gehe es um eine sogenannte »Kontrolle von Massen«, wofür die GRS spezialisiert sei, verlautete aus Quellen in der Leitung der Militäreinheit, die in Spanien auch Polizeiaufgaben wahrnimmt. Für die Mission seien nur bei Führungskräften Englischkenntnisse eine Voraussetzung.

Quellen in der Guardia Civil, die von El Pais zitiert werden, gehen von einem längeren Einsatz aus, weswegen die Beteiligten nach jeweils einem halben Jahr ausgewechselt werden sollen. Die derzeitige Präsenz im Kosovo solle »mittelfristig« beendet werden. Mit der Entsendung, die nach den Regional- und Kommunalwahlen am 25. Mai beginnen sol...

Artikel-Länge: 2889 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen

Bitte einloggen

Abo abschließen

  • Gedruckt

    Printabo

    Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

    37,90 Euro/Monat Soli: 47,90 €, ermäßigt: 27,90 €
  • Online

    Onlineabo

    24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

    16,90 Euro/Monat Soli: 21,90 €, ermäßigt: 10,90 €
  • Verschenken

    Geschenkabo

    Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

    37,90 Euro/Monat Soli: 47,90 €, ermäßigt: 27,90 €

Kurzzeitabo abschließen

Zur aktuellen Ausgabe