31.03.2003 / Thema / Seite 10

Lehrstück Demokratie

Wie Jusos vor 35 Jahren beinahe gegen den Vietnamkrieg demonstriert hätten. Eine Dokumentation und ein Kommentar

Doris Kachulle
Wie Tiere abgeschossen Am 16. März 1968 überfiel eine Einheit der US-Armee ein vietnamesisches Dorf und brachte fast alle Bewohner um: Frauen, Kinder, alte Menschen. Das Massaker von My Lai (Son My) wurde zum Inbegriff der Kriegsgreuel der USA, aber es war nur eines von vielen. Die US-Armee mißachtete die Haager Landkriegsordnung, die Genfer Konvention und das Völkerrecht; sie setzte Napalm und chemische Kampfstoffe ein und geriet doch zunehmend unter Druck. So führte der im November 1968 zum Präsidenten gewählte Richard Nixon erste Waffenstillstandsverhandlungen mit Hanoi und zog erstmals Einheiten aus Vietnam ab. Gleichwohl war eine weitere Eskalation vorgesehen: mit mehr vietnamesischen Soldaten, mehr Technik und mehr Geld. Außerdem setzte Nixon auf die CIA-gesteuerte »Operation Phoenix«. Terrorismus pur, um die Infrastruktur der Nationalen Befreiungsfront zu zerschlagen. »Alle, die vietcongverdächtig waren, konnten wie Tiere abgeschossen werden«; so rückblickend K.B. Osborne, de...

Artikel-Länge: 15745 Zeichen

Willkommen bei der Tageszeitung junge Welt

Zum Aufrufen dieser Seite ist ein Onlineabo erforderlich.

Bitte einloggen

Hilfe und Informationen

Abo abschließen

Welche Vorteile bietet ein Onlineabo?

  • Zugriff auf das Archiv seit 1997, alle Artikel und Recherchewerkzeuge.
  • E-Mail-Abo im Text- oder HTML-Format.
  • Zugriff auf Seiten im PDF-Format.
  • Verwalten eigener Lesezeichen.

Zur aktuellen Ausgabe