Gegründet 1947 Sa. / So., 21. / 22. Mai 2022, Nr. 118
Die junge Welt wird von 2636 GenossInnen herausgegeben
14.10.2020 / Feuilleton / Seite 17 (Beilage)

Auf derselben Seite der Barrikade

Wer seid ihr, Genossen? Jodi Dean plädiert für eine Rückkehr zum organisierten Klassenkampf

Jakob Hayner

Bei einem Festakt von einer den Grünen nahestehenden Stiftung begab es sich, so erzählte kürzlich eine Freundin, dass eine Frau ausgezeichnet wurde, die sich in politischen Angelegenheiten von nicht geringer Bedeutung engagiert. Als sie ihre Dankesrede mit den Worten »Genossinnen und Genossen« begann, entstand eine eigenartige Situation im Saal. Manche waren peinlich berührt, andere kicherten schambehaftet oder verdrehten die Augen. Genossen, wie »oldschool« und »outdated«! Die Rednerin ihrerseits war ebenfalls irritiert, empfand sie die Ansprache doch als normal. Sie hatte ihren Sprachgebrauch über die Jahre einfach beibehalten, während sich in der Umgebung das unverbindlichere »Freundinnen und Freunde« oder gar »Kolleginnen und Kollegen« durchsetzte. Doch vor wem war es den Versammelten eigentlich peinlich, als Genossen angesprochen zu werden? Sie wollten auf diese Weise nicht adressiert werden, weil sie sich nicht als solche empfanden, aber zugleich – ...

Artikel-Länge: 6146 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €