1.000 Abos für die Pressefreiheit!
Gegründet 1947 Sa. / So., 19. / 20. Juni 2021, Nr. 140
Die junge Welt wird von 2552 GenossInnen herausgegeben
1.000 Abos für die Pressefreiheit! 1.000 Abos für die Pressefreiheit!
1.000 Abos für die Pressefreiheit!
17.03.2016 / Feuilleton / Seite 15 (Beilage)

Was möglich wäre

Sascha Reh ­rekonstruiert Salvador Allendes Projekt eines Cybersozialismus als Thriller. Sein Roman ist ein politischer Denkanstoß

Simon Schaupp

Ich hatte an der Beschleunigung unserer Informationen gearbeitet, an einem System, das alles erfährt und nichts vergisst, einem rauschenden Strom allen Wissens.« So lässt Sascha Reh zu Beginn seines Romans »Gegen die Zeit« den Ich-Erzähler Hans Everding über seine Arbeit reflektieren. In seinem Buch wird das Projekt Cybersyn, mit dem der sozialistische Präsident Salvador Allende in Chile eine Art selbstregulierter Planwirtschaft aufbauen wollte, zwar nicht beim Namen genannt, es wird aber schnell deutlich, dass Reh gründliche Recherchen betrieben hat.

Hans Everding ist ein junger deutscher Ingenieur, der während der 68er-Revolten in Frankfurt am Main politisiert wird. Schnell wird er jedoch der ideologischen Debatten überdrüssig und beschließt, nach Chile auszuwandern, um dort am Aufbau des demokratischen Sozialismus mitzuwirken. Kaum aber hat er seinen Lehrauftrag in Produktdesign an der Universität von Santiago begonnen, wird er für ein visionäres Projek...

Artikel-Länge: 6596 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €