1.000 Abos für die Pressefreiheit!
Gegründet 1947 Sa. / So., 19. / 20. Juni 2021, Nr. 140
Die junge Welt wird von 2552 GenossInnen herausgegeben
1.000 Abos für die Pressefreiheit! 1.000 Abos für die Pressefreiheit!
1.000 Abos für die Pressefreiheit!
17.03.2016 / Feuilleton / Seite 11 (Beilage)

Keine Zukunft, nirgends

Jazra Khaleed ist der Dichter der verlorenen griechischen Generation

Hansgeorg Hermann

Der sowjetische Künstler Wladimir Wladimirowitsch Majakowski war ein Mann der Zukunft. Der Beginn der Oktoberrevolution von 1917 war von echtem Idealismus bestimmt und der junge Mann aus Bagdadi in Georgien war wild vor Hoffnung. Auch Boris Pasternak hielt Moskau damals für den aufregendsten Ort der Welt.

Der US-amerikanische Schriftsteller und Russlandkenner Martin Cruz Smith zitiert Majakowski in einem seiner melancholischen Romane mit den Worten: »Lasst uns die Plätze zu unserer Palette und die Straßen zu unserem Pinsel machen« und versichert, der Mann habe es buchstäblich so gemeint. Jede Wand ein Gemälde, bemalte Eisenbahnzüge, Boote, Flugzeuge und Fesselballons. Künstler, die aufrichtig überzeugt waren, mit ihren Kreationen eine neue Welt zu schaffen.

Wer an einem blaugrauen Wintertag durch das Athener Stadtviertel Exarchia geht, wenn der Regen den Dreck der glühend heissen Sommermonate von den Fassaden gespült hat, fühlt sich an Moskaus revolu...

Artikel-Länge: 4089 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €