Gegründet 1947 Sa. / So., 21. / 22. September 2019, Nr. 220
Die junge Welt wird von 2216 GenossInnen herausgegeben
23.09.2015 / 0 / Seite 12 (Beilage)

Applaus statt Buhrufen

Jeremy Corbyn trat vor dem Kongress des britischen Gewerkschaftsbundes auf. Nach Jahren konnten sich die Delegierten erstmals wieder über den Besuch eines Labour-Chefs freuen

Christian Bunke

Im vergangenen Jahrzehnt gab es auf den jährlichen Kongressen des britischen Gewerkschaftsbundes TUC ein immer wiederkehrendes, mit der Zeit stärker werdendes Ritual. Der amtierende Vorsitzende der Labour-Partei hielt seine Rede vor den Delegierten, diese reagierten höchstens mit schwachem Applaus. Bisweilen gab es auch Buhrufe.

Das war am 15. September anders. Als der frischgewählte Labour-Chef Jeremy Corbyn den Saal im Kongresszentrum des Badeortes Brighton betrat, dankte man es ihm mit Standing Ovations. Gesagt hatte er da noch gar nichts. Es folgte eine von den Delegierten überaus positiv aufgenommene Rede, in der Corbyn sich stolz zu seiner Gewerkschaftsmitgliedschaft bekannte, sich mit streikenden Museumsangestellten solidarisierte und allgemein zum Kampf gegen die konservative Regierung und deren Austeritätspolitik aufrief.

Im modernen britischen Politzirkus ist so etwas nicht vorgesehen. Wenn ein Parteichef von Labour zu den Gewerkschaf...

Artikel-Länge: 5006 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €