Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Gegründet 1947 Donnerstag, 21. Oktober 2021, Nr. 245
Die junge Welt wird von 2589 GenossInnen herausgegeben
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder > Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
23.09.2015 / 0 / Seite 3 (Beilage)

Gegenspieler für Amazon

Der Arbeitskampf beim Weltmarktführer des Onlinehandels ist nicht im nationalen Alleingang zu gewinnen

Hannes Brockmann

Seit April 2013 dauert der Konflikt um einen Tarifvertrag bei Amazon an. Jeweils Hunderte von Beschäftigten haben diverse Versandzentren des Onlinehändlers an inzwischen an die 50 Tagen bestreikt. Die Dienstleistungsgewerkschaft ver.di fordert einen Tarifvertrag zu den Bedingungen des Einzel- und Versandhandels. Doch das US-Unternehmen lehnt Tarifverträge grundsätzlich ab und weigert sich bislang, darüber auch nur zu verhandeln.

Das bedeutet aber nicht, dass sich bei Amazon in den zwei Jahren Arbeitskampf nichts geändert hat. Im Gegenteil: Der Konzern hat auf vielfältige Weise reagiert. Die Arbeitsbedingungen der Beschäftigten haben sich spürbar verbessert. In der Darstellung des Unternehmens handelt es sich dabei um freiwillige Leistungen, die nichts mit den gewerkschaftlichen Aktivitäten zu tun haben – Beschäftigte, die länger dabei sind und der Gewerkschaft nahestehen, sehen das anders.

So Christian Krähling, ver.di-Vertrauensmann am älteste...

Artikel-Länge: 5216 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €