Gegründet 1947 Donnerstag, 27. Juni 2019, Nr. 146
Die junge Welt wird von 2198 GenossInnen herausgegeben
06.11.2013 / 0 / Seite 4 (Beilage)

Mehr Markt, weniger Geist

Ein neuer Sammelband analysiert die Bologna-Universität

Sebastian Triesch

Universitäten waren einmal empathisch aufgeladene Orte. Gerade in Deutschland rieb sich hier ständischer Dünkel mit demokratischer Erneuerung, das war selten langweilig und schon gar nicht verschult. Vor allem konnte man in aller Ruhe studieren, was einen so interessierte. So eine Magister-Studienordnung war ein freies Feld für Wissensdurstige.

Die seit der Jahrtausendwende europaweit umgesetzte Bologna-Reform hat Wesen und Wirken der Universitäten radikal verändert. Diesem Prozeß auf den Grund zu gehen, hat sich das »Bologna-Bestiarium«, der neueste Band der Reihe »Unbedingte Universitäten« zur Aufgabe gemacht. Der als Glossar angelegte Sammelband will die oft kaum hinterfragten Begriffe und Schlagworte (im Sprachgebrauch der Herausgeber die »Wortbestien«), – unter anderem »Employability«, »Leistungspunkte«, »Evaluation« – die »Bologna« an die Uni gebrac...

Artikel-Länge: 4551 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €