Gegründet 1947 Sa. / So., 19. / 20. Oktober 2019, Nr. 243
Die junge Welt wird von 2216 GenossInnen herausgegeben
14.03.2013 / 0 / Seite 6 (Beilage)

Mit Akkuratesse und Disziplin

Müßte man mal gelesen haben: ein Standardwerk der Popliteratur

Kristof Schreuf

Ein Buch, das ich seit zwei Jahren lesen will, hat der Literaturwissenschaftler Jens Reisloh veröffentlicht. Es heißt »Deutschsprachige Popmusik: Zwischen Morgenrot und Hundekot«, Untertitel: »Von den Anfängen um 1970 bis ins 21. Jahrhundert – Grundlagenwerk – Neues Deutsches Lied (NDL)«. Bisher habe ich nur drin geblättert und hier und da reingeschaut.

Nach meinem Eindruck bleibt Reisloh mit Akkuratesse und Disziplin an einem roten Faden dran. Er führt ihn durch drei von ihm sogenannte »Phasen«, legt ihn über fünf »Felder« und macht ihn an »fast 100 Stilen« des NDL fest. Trotzdem habe ich schon einige Pünktchen gefunden, wo ich »Nein!« schreie. Würden es mehr werden, wenn ich »richtig« lese? Um das zu klären, führe ich drei davon hier auf.

Punkt 1: Die Bands der Hamburger Schule, schreibt Reisloh, haben Lieder mit »reflektiert-disku...



Artikel-Länge: 7700 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €