Gegründet 1947 Sa. / So., 19. / 20. Oktober 2019, Nr. 243
Die junge Welt wird von 2216 GenossInnen herausgegeben
14.03.2013 / 0 / Seite 11 (Beilage)

Eva im Froschgarten

Warum ich ein Buch des Nobelpreisträgers nur im Original lesen könnte

Alexander Reich

Mo Yan war gerade zum Literaturnobelpreisträger ausgerufen, als »der scheußliche Walser« (Rainald Goetz) im Spiegel unnachahmlich bekannte, er habe einen Roman dieses Mannes »geradezu gierig« gelesen, in dem »sich eine schwangere junge Frau in dem Moment (erhängt), als die Wehen schon eingesetzt haben«. Die nähere Prüfung von Mo Yans »Knoblauchrevolte« von 1989 ergab, daß die Romanheldin sich nun nicht gerade unter einer Wehe am Deckenbalken aufknüpft. Ihr ungeborenes Teufelskerlchen – »schwarz und mager, mit großen Augen, hohem Nasenrücken und zwei Reihen fester Zähne« – ist zwar erstarrt, vielleicht aber nur eingeschlafen: Um es »davor zu bewahren, wieder aufzuwachen, legte sie den Kopf in die Schlinge«.

Unmittelbar davor ist die Heldin von ihrem Vater, nackt an einem Balken hängend, als »unbeugsame Kommunistin« verhöhnt und ausgepeitscht worden. I...

Artikel-Länge: 4927 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €