Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Gegründet 1947 Sa. / So., 23. / 24. Oktober 2021, Nr. 247
Die junge Welt wird von 2589 GenossInnen herausgegeben
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder > Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
18.07.2012 / 0 / Seite 4 (Beilage)

Ein neues Modell für die Welt

Die Zusammenarbeit Kubas und Venezuelas demonstriert, wie internationale Beziehungen aussehen ­können, wenn sie nicht von den USA dominiert werden

Modaira Rubio, Caracas

Die Solidarität des sozialistischen Kuba mit anderen Völkern ist legendär. Seine Ärzte, Lehrer und Techniker sind in alle Welt ausgeschwärmt, um andere Länder in schwierigen Situationen zu unterstützen. Derzeit arbeiten allein im Gesundheitsbereich 38000 kubanische Spezialisten in 66 Ländern, vor allem in Lateinamerika, Afrika und Asien. Die internationale medizinische Kooperation Kubas begann 1963, nur vier Jahre nach dem Sieg der Revolution, als kubanische Ärzte das gerade unabhängig gewordene Algerien unterstützten.

In Venezuela begann mit dem Amtsantritt des Präsidenten Hugo Chávez 1999 und den als Bolivarische Revolution bekanntgewordenen politischen Veränderungen auch eine neue Ära freundschaftlicher Beziehungen mit der Karibiknation. Zunächst handelte es sich dabei um kaum mehr als eine persönliche Freundschaft zwischen den beiden Revolutionsführern Fidel Castro und Hugo Chávez, die am 30. Oktober 2000 das erste umfassende venezolani...

Artikel-Länge: 7710 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Die XXVII. Internationale Rosa-Luxemburg-Konferenz findet am 8.1.2022 als Präsenz- und Livestreamveranstaltung statt. Informationen und Tickets finden Sie hier.