Gegründet 1947 Mittwoch, 26. Juni 2019, Nr. 145
Die junge Welt wird von 2198 GenossInnen herausgegeben
28.09.2011 / 0 / Seite 8 (Beilage)

»Wir brauchen Arbeiterkontrolle über die Produktion«

Die jüngste Streikwelle in Südafrika, zweifelhafte Verstaatlichungsforderungen und eine dringend ­notwendige politische Alternative. Ein Gespräch mit Terry Bell

Raoul Rigault
In Südafrika wächst die Unzufriedenheit mit den sozialen Verhältnissen und der Politik des Afrikanischen Nationalkongresses (ANC). Auch innerhalb der mitregierenden Kommunistischen Partei (SACP) rumort es. Grund ist die anhaltende Massenarmut ihrer Basis, zu deren Überwindung, nach Ansicht vieler Beobachter, zu wenig getan wird. Während auch am Kap der Guten Hoffnung die Reichen immer reicher werden, liegt – Gewerkschaftsschätzungen zufolge – die Arbeitslosenrate unverändert bei 25 bis 30 Prozent. Mangelnde oder marode Infrastruktur machen das Leben in den Townships unerträglich, während stark steigende Verbraucherpreise in den Tarifrunden zu Reallohnverlusten führen.


Folge war zuletzt eine Welle mehr oder weniger erfolgreicher Streiks unter anderem der Bergarbeiter und der Kommunalbeschäftigten. Anfang Oktober will der größte Gewerkschaftsbund COSATU den Protest durch einen landesweiten Ausstand bündeln. Derweil kommt es zu immer heftig...

Artikel-Länge: 11721 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €