Gegründet 1947 Donnerstag, 18. April 2019, Nr. 92
Die junge Welt wird von 2181 GenossInnen herausgegeben
21.09.2011 / 0 / Seite 5 (Beilage)

Benedikt XVI. steigt in die Bütt

Der letzte absolutistische Herrscher Europas darf am 22. September im ­deutschen Bundestag reden.

Norman Paech
Unser« Papst kommt nach Deutschland und soll im Plenum des Bundestages eine Rede halten. Niemand weiß so recht, warum. Aber da »wir« nun einmal der Papst geworden sind, erübrigt sich offenbar eine Antwort auf die Frage nach dem Sinn seines Auftritts im Parlament. Immerhin ist er der einzige Deutsche, der noch im hohen Alter Hunderttausende Jugendliche zu einer Wallfahrt bringen kann.

Das Parlament ist frei, jeden zum Vortrag einzuladen, wen es will. Zumeist ist diese Ehrung Staatsoberhäuptern vorbehalten. Und mit diesem Titel kann der Papst gleich zweimal aufwarten – es ist nur etwas komplizierter zu erklären. Denn der Papst ist zunächst der Heilige oder Apostolische Stuhl und damit das Oberhaupt der Katholischen Kirche und zugleich Oberhaupt des Vatikanstaates– eines Territoriums von 0,44 Quadratkilometern mit etwa 1000 Staatsangehörigen.

Die Konstruktion des Papstes als Heiliger Stuhl wird in Canon 361 des Codex Iuris Can...



Artikel-Länge: 7561 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €