Gegründet 1947 Dienstag, 18. Juni 2019, Nr. 138
Die junge Welt wird von 2198 GenossInnen herausgegeben
16.02.2011 / 0 / Seite 8 (Beilage)

Bretto gleich nutto – der Einfachheit halber

Der freie Journalist gehört zum Prekariat. Seine besten Freunde sind Acetylsalicylsäuretabletten.

Leander Sukov

Wenn der freie Journalist oder die freie Journalistin morgens gegen 14 Uhr aus dem angstschweißnassen Bette steigt, gehört zum Frühstück aus schwarzem Kaffee und altbackenem Aldi-Brot immer auch ein Aspirin. Denn freie Journalisten trinken viel, und was sie sich an Fusel finanziell erlauben können, verursacht am Tag danach einen gar häßlichen Kater. Bei freien Journalisten ist übrigens jeder Tag »der Tag danach«.

Zu Mittag kochen sie ihr Hungertuch aus und schlürfen am klapprigen Küchentisch die wäßrige Suppe, in welcher Fettaugen nur an hohen Feiertagen schwimmen. Dann schreiben sie. Und sie schreiben viel, denn sie sind voll Hoffnung auf ein Stückchen Fleisch vom Tisch der Redaktionskonferenz, in welcher – darum beten sie je nach Glaubensrichtung im Stehen, Sitzen, Liegen oder mit erhobener Faust – ihr Beitrag nicht wieder gekürzt werden solle. Denn sie leben von Zeilenhonoraren.

Wir alle möchten so leben, daß wir zum Leben &ra...



Artikel-Länge: 5719 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €