1.000 Abos für die Pressefreiheit!
Gegründet 1947 Donnerstag, 24. Juni 2021, Nr. 143
Die junge Welt wird von 2552 GenossInnen herausgegeben
1.000 Abos für die Pressefreiheit! 1.000 Abos für die Pressefreiheit!
1.000 Abos für die Pressefreiheit!
04.08.2010 / 0 / Seite 8 (Beilage)

»Durcheinander ist gesund«

Mord statt Idylle. Agrar- und Dorfkrimis haben Hochkonjunktur. Geschrieben werden sie von Bauern, Juristen, Kriminalisten, Exstädterinnen. Wirtschaftsthriller sind ebenso dabei wie Milieustudien

Helmut Höge

Der Leiter der »Grünen Woche«, Diplomlandwirt Hans-Jürgen Petersen, hat Anfang der 90er Jahre begonnen, »Agrarkrimis« zu schreiben. Er fiktionalisierte darin (Vor-)Fälle bei der Privatisierung der ostdeutschen Landwirtschaft. Inzwischen ist der im ländlichen und bäuerlichen Milieu angesiedelte Kriminalroman ein beliebtes Subgenre des »Regionalkrimis«. Im neuen »Deutschland der Regionen« (und der Standortkonkurrenz) wirbt bald jedes Gebiet mit Geschichten dieser Art. Allein im Kehdinger Land an der Elbmündung leben heute 20 Krimiautoren. Einer ist der Biobauer Thomas B. Morgenstern. Aus seinem Buch »Tod eines Milchbauern« ist wirklich viel über das bäuerliche Wirtschaften in einer Marsch- und Moorgegend zu erfahren. Morgensterns Ermittler ist ein Milchkontrolleur, den er bereits mit seinem ersten Krimi »Der Milchkontrolleur« eingeführt hatte.

Von Milchwirtschaftsproblemen handelt auch...

Artikel-Länge: 7867 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €