Gegründet 1947 Donnerstag, 18. April 2019, Nr. 92
Die junge Welt wird von 2181 GenossInnen herausgegeben
30.04.2010 / 0 / Seite 9 (Beilage)

Auf Konfrontationskurs

Südafrikas Gewerkschaftsbund COSATU kämpft für Arbeiterrechte, gegen Selbstbereicherung in den Reihen der Regierungsallianz – und um realen Einfluß

Christian Selz, Port Elizabeth

Die Fronten sind verhärtet. Nach nur einer Stunde brachen Südafrikas Gewerkschaftsbund COSATU und die Regierungspartei ANC ein Spitzentreffen Mitte April ab. Die ANC-Delegation sei den Gewerkschaftern zu klein und nicht hochrangig genug gewesen, spekulierten südafrikanische Zeitungen in der Folge. Beide Seiten widersprachen dem jedoch. Man hätte einfach mehr Zeit gebraucht und die Gespräche daher verschoben. Wirklich versöhnlich klangen die Verlautbarungen aber auch nach der neunstündigen Marathonaussprache vier Tage später nicht. COSATU werde nicht an den Rand gedrängt, sondern eingebunden, wies ANC-Generalsekretär Gwede Mantashe lediglich frühere Anschuldigungen seines COSATU-Gegenparts Zwelinzima Vavi zurück, der ANC betrachte seinen Bündnispartner nur als Stimmvieh in Wahlkampfzeiten. Zu Einigungen in Sachfragen führte das Treffen nicht.

Unter Südafrikas Linken wird schon länger geklagt, daß die enge Bindung an den ANC die Gewerkschaften schwäche. In...

Artikel-Länge: 7216 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €