Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Gegründet 1947 Dienstag, 19. Oktober 2021, Nr. 243
Die junge Welt wird von 2589 GenossInnen herausgegeben
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder > Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
18.03.2010 / 0 / Seite 5 (Beilage)

Hohles Land

Eyal Weizman analysiert Israels Architektur der Besatzung

Jürgen Schneider

Der israelische Architekt Eyal Weizman leitet das Centre for Research Architecture am Londoner Goldsmiths College, wo mit einem erweiterten Architekturbegriff gearbeitet wird. Weizmans Buch »Sperrzonen – Israels Architektur der Besatzung« ist die erste systematische Untersuchung der israelischen Raumordnung und -kontrolle. Das Buch konnte bislang die sonst so worteifrigen deutschen Apologeten israelischer Besatzungspolitik in Schach halten.

Weizman zeigt auf, wie Architektur, Stadt- und Landschaftsplanung als strategische Werkzeuge der Besatzungspolitik begriffen werden. Unter dem »Architektengeneral« Ariel Scharon gerieten sie zu einer »Fortsetzung des Krieges mit anderen Mitteln«. Weizman untersucht, mit welchen Mitteln räumliche Enteignung und Kontrolle in den besetzten Gebieten betrieben werden. Er sieht diese jedoch nicht als direktes Ergebnis einer »Top-down«-Planung der Regierung. Vielmehr spie...

Artikel-Länge: 9701 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €