Gegründet 1947 Donnerstag, 27. Juni 2019, Nr. 146
Die junge Welt wird von 2198 GenossInnen herausgegeben
30.05.2009 / 0 / Seite 5 (Beilage)

Mit Gott und Hormonen

Antikrippensymposium: Das »Familiennetzwerk Deutschland« fordert ein Ende der »Diskriminierung« ­häuslicher Erziehung

Jana Frielinghaus

Und plötzlich gab es nach all dem inbrünstigen Beifallklatschen und Kopfnicken doch einen Widerspruch aus dem Publikum an diesem 9. Mai 2009 in der Alten Oper zu Erfurt. Die auf einem Symposium des konservativen Familiennetzwerks Deutschlands von mehreren Referenten vorgebrachte Forderung, Kinder endlich wieder mehr im Sinne der Bibel zu erziehen, fand eine Frau denn doch bedenklich. Im Namen der Bibel und des Christentums sei jede Menge Unheil angerichtet worden, nicht zuletzt in konfessionellen Kinderheimen. Sie illustrierte ihre Kritik mit einigen Bibelzitaten und fand auch den Satz der Kinderpsychotherapeutin Christa Meves, ein Mann könne nicht regelmäßig bei seinem Nachwuchs sein, weil es schließlich sein »biblischer Auftrag« sei, »hinauszugehen und sich die Erde untertan zu machen«. Was dabei herausgekommen sei, sehe man an Wirtschaftskrise und Umweltzerstörung, meinte die Frau.

Der Hauptschuldirektor Siegfried Bäuerle, der ...

Artikel-Länge: 9010 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €