Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Gegründet 1947 Donnerstag, 21. Oktober 2021, Nr. 245
Die junge Welt wird von 2589 GenossInnen herausgegeben
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder > Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
06.08.2008 / 0 / Seite 3 (Beilage)

Der Markt wird nichts richten

Lebensmittel werden weltweit immer teurer und knapper. Dabei wäre bei vernünftiger Verteilung genug für alle da. Weltagrarbericht fordert »agrarökologische Revolution«

Wolfgang Pomrehn

Seit einigen Monaten ist die Welternährung als eine der großen Herausforderungen, vor denen die Menschheit steht, wieder ein Topthema in den Medien. Bereits im Sommer 2006 hatte es die ersten Berichte über das weltweite Schrumpfen der Vorräte gegeben – hierzulande fanden sie allerdings wenig Beachtung. Aber seit Beginn des Jahres hat sich die Lage zugespitzt. In mehreren Dutzend Ländern ist es inzwischen zu größeren Streiks, Demonstrationen oder gar ausgewachsenen Unruhen gekommen, weil sich viele Menschen kaum noch mit dem Nötigsten eindecken können. Rund 860 Millionen sind dauerhaft unterernährt, eine Zahl, die sich in den letzten Monaten um mehrere Dutzend Millionen erhöht hat.

Der Grund ist nicht so sehr die unmittelbare Knappheit, sondern der enorme Preisanstieg, den auch in den reichen Industriestaaten die Bezieher niedriger Einkommen schmerzhaft zu spüren bekommen. Wer von Arbeitslosengeld II lebt, muß mit 351 Euro im Monat auskommen, was zunehmend ...

Artikel-Länge: 9722 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €