Gegründet 1947 Dienstag, 23. April 2019, Nr. 94
Die junge Welt wird von 2181 GenossInnen herausgegeben
23.06.2007 / 0 / Seite 8 (Beilage)

Jetzt abonnieren!

Überlassen Sie internationale und deutsche Geschichte, Gegenwart und Zukunft nicht den anderen

Verlag, Redaktion, Genossenschaft

Diese Zeitung beschreibt seit 1947 internationale und deutsche Geschichte auf ihren Seiten. Aber auch in den Formen ihrer Organisation und Abhängigkeit ist sie Ausdruck der konkreten Machtverhältnisse.

Nach Kriegsende gibt es den eindringlichen Wunsch nach einer Einheitsfront gegen Krieg und Imperialismus, für den Aufbau einer sozialistischen Alternative auf deutschem Boden. Die Junge Welt wird Zeitung einer parteiunabhängigen Jugendbewegung. Der Aufbau des Sozialismus auf deutschem Boden unter den Bedingungen eines sich rasch zuspitzenden Kalten Krieges macht die Führung durch die revolutionäre Partei der Arbeiterklasse nötig, die wiederum ihre Jugendorganisation braucht – die Junge Welt wird Zentralorgan der Freien Deutschen Jugend. 1989 zeichnet sich das Ende der DDR ab, die Junge Welt nennt sich nun unabhängige Zeitung. Noch vor der Zerschlagung der DDR wird damit begonnen, deren volkseigene Betriebe zu verscherbeln, zu schließen oder auszuschlachten....

Artikel-Länge: 3391 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €