Gegründet 1947 Montag, 21. September 2020, Nr. 221
Die junge Welt wird von 2351 GenossInnen herausgegeben
29.06.2005 / 0 / Seite 8 (Beilage)

Historischen Prozeß vollenden

Band 18 der Werke von Georg Lukács ist erschienen

Arnold Schölzel

Die Biographie des ungarischen Literaturwissenschaftlers, Philosophen und Politikers Georg Lukács (1885-1971) verlaufe »synchron zu den großen Epochenzäsuren« des 20. Jahrhunderts, schreiben Frank Benseler und Werner Jung im Nachwort zum von ihnen herausgegebenen Band 18 der Lukács-Werkausgabe, der »Autobiographische Texte und Gespräche« enthält. Sie nennen: Das Erleben von Wilhelminischem Kaiserreich und k. u. k.-Monarchie, seinen Haß auf deren Kriege und das sie tragende Bürgertum, Mitglied der Ungarischen KP und Volkskommissar der Räterepublik, Emigration in Wien, Berlin und Moskau, 1956 Engagement für die Regierung von Imre Nagy, Parteiausschluß, Zwangspensionierung. Er nutzt die erzwungene Ruhe zum Schreiben: Es entstehen eine systematische marxistische Ästhetik und die Grundlegung eines ontologischen Marxismus. Benseler und Junge sprechen von einem »enzyklopädischen Werk«, man kann man von einer marx...

Artikel-Länge: 6086 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,80 € wochentags und 2,20 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet auch das Protest-Abo: Drei Monate täglich die gedruckte Ausgabe kennenlernen für 62 €. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/protest-abo

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €